• Do it yourself

Wie man eine Dämmfassade anbringt Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/a9/d6/51/nophoto-wie2-84-1403293800-93-1406296371.png

Eine Dämmfassade anbringen - so geht´s Schritt für Schritt

Eine Dämmfassade an einem Haus anzubringen, macht Sinn, wenn es schon etwas älter ist. Es sieht zum einen dann wieder besser aus, aber man kann damit auch viele Energiekosten sparen. Mit einer neuen Dämmfassade kann man bei einer Renovierung die Fassade komplett erneuern und dem Haus ein tolles Aussehen verleihen.

Achten Sie darauf die Dämmung ordentlich anzubringen, denn nur dann wird die gewünschte Wirkung erzielt werden können.

1 Zuerst sollte man Putz, der lose ist oder abblätternde Farbe, die noch auf der Wand ist, komplett abfräsen.

 

2 Dann sollte man die ganze Fassade nochmals abdampfen, damit es so sauber wie möglich ist. Man sollte beachten, dass Untergründe, die sandig sind, nicht gut dafür geeignet sind, um eine Dämmfassade anzubringen.

 

3 Jetzt muss man eine Tiefengrundierung unverdünnt auftragen, damit der mineralische Untergrund gefestigt wird.

 


4 Man sollte auch einen bituminösen Dichtanstrich machen und danach die Dämmplatten darauf anbringen und verdübeln. Die Mineralschaumplatten sollte man großflächig mit Kleber versehen.Dazu eignet sich gut eine 10-er Zahnkelle.



 

5 Mit einer Bügelsäge kann man sehr leicht das Material zuschneiden. Eine Mauer sollte man putzbündig auf Erhöhungen aufmauern, sodass sich die Dämmung auf einer Ebene befindet.

 

6 Dämmstoffübergänge müssen mit Gewebe risssicher überbrückt werden.

 

Zu beachten ist, dass Fassadenbereiche, die die Erd- oder Bodenfläche berühren mit Materialen gedämmt werden müssen, die nicht saugfähig sind. Dies kann zum Beispiel eine Mauer sein, die an die Fassade stößt.

7 Abschließend muss die Dämmung noch ordentlich verputzt werden.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.