• Do it yourself

Wie man eine Holzterrasse selber baut Empfehlung Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/bc/57/a0/nophoto-wie2-84-1403293800-58-1406296357.png

Eine Terrasse aus Holz bauen - so geht´s Schritt für Schritt

Wie wird ein Terrassenboden aus Holz verlegt?

01 Vorbereitung
Für einen Terrassenboden aus Holz ist keine Betonverschalung wie zum Beispiel für Fliesen notwendig. Es ist völlig ausreichend, wenn der Untergrund aus Erde oder Rasen besteht. Dieser muss eine ebene Oberfläche haben. Vom Gefälle her sollte sich die Terrasse leicht vom Haus weg in Richtung Garten neigen. Das erleichtert das Ablaufen von Feuchtigkeit. Zusätzlich sollte der Boden mit einer Rüttelplatte verdichtet werden.

02 Vorsorge gegen Unkraut
Dieser Schritt , muss aber nicht zwingend beachtet werden. Um das spätere wachsen von Unkraut unter der Terrasse zu verhindern, ist es möglich ein Wurzelvlies, wie es zum Beispiel für die Begrünung von Dächern verwendet wird, auf den verdichteten Untergrund auszubringen.

03 Unterkonstruktion
Nun kann man mit der Unterkonstruktion, auf welche später die Tragbalken gelegt werden, beginnen. Hierfür eigen sich zum Beispiel ausrangierte Gehwegplatten, Ziegelsteine sowie ein Beton- oder Kunststoffsockel. Auf alle Fälle sollte der Unterbau gleichmäßig hoch sein, damit die Tragbalken später gut aufliegen.




04 Aufbringen der Tragbalken
Auf den Unterbau werden nun die Tragbalken quer zur Verlegerichtung aufgebracht. Sie werden zueinander parallel und im rechten Winkel zur Hauswand ausgerichtet. Zur Befestigung an der Unterkonstruktion können Dübel verwendet werden.

05 Vorbereitung des Belages
Die Belaghölzer müssen vor dem Verschrauben mit den Tragbalken vorgebohrt werden. Dazu eignet sich ein Senkkopfbohrer, damit die Schrauben danach bündig mit dem Terrassenboden abschließen. Mit der Verlegung wird an der Hauswand begonnen. Dabei sollte eine Fuge von zirka fünf Millimetern zur Hauswand eingehalten werden.

06 Verlegung des Terrassenbodens
Es entsteht die spätere Trittfläche. Die Belaghölzer werden mit den Tragbalken verschraubt. Zwischen den einzelnen Hölzern sollte ein Dehnungsabstand von einigen Millimetern gelassen werden. Hier ist es wichtig, auf ein sauberes Schraubenbild zu achten, denn auch wenn die Schraubkopfe durch die Senkbohrlöcher mit der Oberfläche abschließen, sichtbar bleiben sie trotzdem. Damit nichts rostet sollten Edelstahlschrauben verwendet werden.

07 Randgestaltung
Für die Gestaltung des Randes der Holzterrasse gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Der Rand kann mit einem Holzelement, besonderen Steinen oder Palisadenholz gestaltet werden. Zu beachten ist hierbei, dass Feuchtigkeit vom Unterbau auch weiterhin abfließen kann. Auch für eine ausreichende Belüftung ist zu sorgen.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.