• Do it yourself

Wie man Fliesen richtig verlegt Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/92/56/96/nophoto-wie2-84-1403293800-5-1406296308.png

Fliesen verlegen - so geht´s Schritt für Schritt

Beim Verlegen von Fliesen ist eine sorgfältige Vorbereitung von größter Bedeutung. Die Fliesen sind absolut plan zu verlegen, und nach dem Verlegen dürfen keinerlei Schnittkanten sichtbar sein.

01 Herstellen des Eichstabs
Zunächst wird aus einer einfachen Holzlatte ein Eichstab hergestellt, auf dem mit Bleistiftlinien die Fliesenbreite einschließlich der Abstandsfugen angerissen wird. Hierzu wird eine Reihe von Fliesen mit eingelegten Abstandskreuzen entlang des Eichstabs gelegt, sofern nicht Fliesen mit angesetztem Abstandshaltern verwendet werden. Die Mittellinie jeder einzelnen Fliese wird auf dem Eichstab angezeichnet. Bei Verlegen von rechtwinkligen Fliesen ist neben der Breite auch für die Länge ein zweiter Eichstab erforderlich.

02 Ausrichten der Wand
Mit Hilfe des Eichstabs wird nun die Lage der Fliesen sorgfältig geplant. Stimmt das Verlegemuster, so wird eine absolut gerade Holzplatte horizontal und quer über die gesamte Breite des zu verfliesenden Bereichs gelegt, an der sich die erste Reihe Fliesen ausrichtet.


03 Fliesen verlegen
Dann werden senkrechte Latten auf beiden Seiten befestigt, gegen die die beiden seitlichen Reihen gelegt werden und die für rechtwinklige Ausrichtung sorgen. Mit Hilfe des Eichstabs wird an diesen Latten die Breite und Länge der Fliesen markiert, um genau im Winkel zu arbeiten.

04 Zuschneiden von Fliesen
An der glasierten Seite anreißen und die Fliese sodann mit Hilfe eines Schneidewerkzeugs brechen. Schwierige Formen sägen.



05 Verlegen im Bereich von Rohren
Das Loch auf der Fliese anreißen. Die Fliese entlang einer Mittellinie brechen. Ausschnitt sägen oder mit der Zange entfernen.

06 Verfugen von Fliesen
Sind die Fliesen verlegt und der Kleber durchgehärtet, so wird mit dem Fugengummi der wasserfeste Fugenmörtel aufgetragen. Unmittelbar vor Abbinden des Mörtels wird er mit einem schmalen Rundstab nochmals besonders in die Fugen gedrückt, und der überschüssige Fugenmörtel wird mit einem Schwamm abgewaschen. Nach Trocknen des Fugenmörtels wird die Oberfläche abschließend poliert.

07 Bohren in Fliesen
Die zu bohrende Stelle mit Klebeband abdecken. Mit dem Steinbohrer sorgfältig arbeiten.

Nutzen Sie unsere Tipps und gestalten Sie Ihr Bad neu. Lassen Sie Ihre Badträume Wirklichkeit werden.

[Das Bild ist von ~konny - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.