• Betriebssysteme

Wie man die Festplatte unter Windows 7 formatiert Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Die Festplatte formatieren unter Windows 7 - so geht´s
Ob eine neue Windows-Version oder das Aufsetzen eines frischen Systems, an der Formatierung einer oder mehrerer Festplatten kommt man oftmals nicht vorbei. Jedes mal stellt sich allerdings die Frage wie denn nun die Festplatte formatiert wird. Im Folgenden soll deshalb erklärt werden, welche verschiedenen Möglichkeiten zur Komplettlöschung der Festplatten bestehen und was dabei beachtet werden muss.


Daten sichern

01 Der erste Schritt bei der Vorbereitung sollte immer das Erstellen von Sicherheitskopien der wichtigsten Daten sein. Hierfür gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten.

02 Es bietet sich an, dass auf dem Desktop ein Ordner erstellt wird, in dem alle Sicherheitskopien landen werden. Danach sollten alle Ordner auf den Festplatten, die zu formatieren sind, nach zu sichernden Daten durchsucht und diese Dateien in den Ordner auf dem Desktop kopiert werden.

03 Ist dies geschehen, kann der Sicherungsordner vom Desktop auf eine externe Festplatte kopiert, auf eine DVD gebrannt oder auf einen USB-Stick verschoben werden.

04 Es gibt auch die Möglichkeit eine Cloud zu nutzen oder die Dateien bei einem Filehoster im Internet hochzuladen.


Festplatte in Windows formatieren

Nachfolgende Schritte funktionieren nicht mit der Festplatte, auf dem Systemdateien von Windows 7 gespeichert sind.

01 Um die gewünschte Festplatte zu formatieren genügen in Windows wenige Klicks. Dazu wird die Verknüpfung Computer geöffnet. Hier werden alle Laufwerke aufgelistet.

02 Ein Klick mit der rechten Maustaste auf die zu formatierende Festplatte öffnet das Kontextmenü. Dort findet sich der Eintrag "Formatieren...".



03 Mit einem Linksklick öffnet sich ein neues Fenster. Es ist darauf zu achten, dass als Dateisystem NTFS und bei den Formatierungsoptionen der Haken bei Schnellformatierung nicht gesetzt ist.

04 Nun genügt ein Klick auf Starten und die Festplatte wird komplett gelöscht. Wird die Schnellformatierung genutzt, so werden lediglich Daten gelöscht, ähnlich dem Leeren des Papierkorbes.


Systemfestplatte formatieren
Soll die Festplatte gelöscht werden, auf der sich Windows 7 befindet, beispielsweise zu Installation von Windows 8, so ist dies bei laufendem Betriebssystem nicht möglich. Auch hier bestehen wiederum mehrere Möglichkeiten. Bei der sinnvollsten und auch einfachsten Option benötigen Sie einen USB-Stick oder eine Installations-CD mit einer Windowsversion. Beides muss so eingerichtet sein, dass der Computer von diesen booten kann.

Es sollten alle in der folgenden Anleitung genannten Arbeitsschritte akribisch beachtet werden, da es sonst zu gröberen Schäden am PC kommen kann.

01 Das Installationsmedium wird an den Computer angeschlossen beziehungsweise in das DVD-Laufwerk eingelegt. Danach erfolgt ein Neustart des Computers.

02 Hier ist es nun wichtig, dass das BIOS aufgerufen wird um die Boot-Optionen zu überprüfen. Zumeist geschieht dies durch Drücken der "Entf"- oder "F2"-Taste. Wurde das BIOS aufgerufen, findet sich in diesem Menü ein Reiter mit dem Titel "BOOT". In diesem muss nun je nach Installationsmedium entweder das DVD-Laufwerk oder der USB-Anschluss an die erste Stelle gesetzt werden.

03 Danach wird das BIOS verlassen und die Änderungen gespeichert. Beim Starten des Rechners erscheint nun der Text, dass eine beliebige Taste gedrückt werden muss, um von DVD oder USB-Stick zu booten. Nachdem dies erledigt wurde, wird das Windows-Setup gestartet. Wichtig ist hier, dass eine Benutzerdefinierte Installation gestartet wird. Nur so kommt man in die Datenträgerverwaltung. Hier werden alle Festplatten aufgelistet.

04 Wählt man die zu formatierende Festplatte, so kann man mithilfe der erweiterten Einstellungen eine Formatierung durchführen. Möchte man Windows komplett neu installieren, wählt man hier den Zieldatenträger und setzt die Installation fort.

05 Die Installations-CD beziehungsweise der USB-Stick darf nicht entfernt werden. Nach Beendigung der Installation von Windows sollte das Boot-Menü im Bios auf den ursprünglichen Zustand zurückgesetzt werden.


Hinweise

  • Vor dem Formatieren des kompletten Systems ist es sinnvoll, dass alle wichtige Programme, die auf dem Computer installiert sind, als Setupdateien oder Installationsdatenträger zur Hand sind. Es bietet sich auch an, dass alle Passwörter, Zugangsdaten und ähnliches notiert werden. Erfahrene Computernutzer sollten die Festplatte aufteilen um so einen besseren Überblick über die Datenspeicherung zu haben. Auch das Betiteln der einzelnen Laufwerke ist sinnvoll.
  • Das Formatieren der Festplatten erfolgt auf eigene Gefahr. Versehentlich gelöschte Dateien können nur mit einem erhöhten Arbeitsaufwand wiederhergestellt werden. Aus den genannten Gründen sollte eine Komplettformatierung des Systems vorzugsweise von versierten Computernutzern durchgeführt werden.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.