• Betriebssysteme

Wie man gelöschte Dateien auf einem Mac wiederherstellen kann Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Wer kennt das nicht: man möchte seinen Mac aufräumen und ein paar ungenutzte Daten löschen, um wieder Speicherplatz frei zu machen. Ein unachtsamer Moment und man löscht aus Versehen auch Dateien, die man eigentlich noch behalten wollte. Doch es gibt Mittel und Wege, versehentlich gelöschte Dateien zu retten.


Daten aus dem Papierkorb wiederherstellen

Solange Dateien sich noch im Papierkorb des Mac befinden, sind sie sehr einfach wieder zu beschaffen. Je nachdem, welche Mac-Version verwendet wird benötigt man zwei bis drei Schritte.

01 Um den Papierkorb Ihres Macs zu öffnen, müssen sie auf das Symbol ganz rechts auf der Menüleiste klicken.

02 Mit einem Klick auf die gelöschten Dateien, die wiederhergestellt werden sollen, werden diese ausgewählt.

03 Als Nächstes öffnen Sie den Ursprungsordner der gelöschten Daten.

04 Unter Mac OS X 10.5 Leopard müssen sie die Daten per Drag-and-Drop aus dem Papierkorb verschieben. Klicken Sie dazu auf eine der ausgewählten Dateien mit der linken Maustaste und halten die Taste gedrückt. Anschließend müssen Sie die Maus hinüber in den Ursprungsordner und lassen die Maustaste loslassen.

05 Unter Mac OS X 10.6 Snow Leopard gibt es die Funktion „Zurücklegen“. Sie brauchen lediglich mit der rechten Maustaste auf eine der ausgewählten Dateien im Papierkorb klicken und in dem Raster den Menüpunkt „Zurücklegen“ auswählen. Schon werden die Daten wiederhergestellt.




Dateien mit „Time Machine“ wiederherstellen


„Time Machine“ ist ein in Mac OS X integrierter Back-up Programm. Es macht in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien des Betriebssystems inklusive Dokumenten, Bildern etc. Um mit „Time Machine“ Daten zu retten, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

01 Um die „Time Machine“ zu öffnen, gehen Sie in das gleichnamige System und wählen die Option „Time Machine öffnen“. In dem neuen Fenster können Sie verschiedene Ansichten gespeicherter Zeitpunkte ansehen.

02 Auf der rechten Seite sehen Sie eine Zeitleiste. Sie können dort den genauen Zeitpunkt aussuchen (sofern bekannt), an dem Sie Dateien gelöscht haben. Dabei zeigen die rosa-farbigen Daten an, dass die Dateien im Back-up vorhanden sind und weiß-gefärbte Daten zeigen an, dass die Dateien bereits auf dem Mac vorhanden sind.

03 Wie zuvor müssen Sie die Dateien, die sie retten möchten, markieren und anschließend den Menüpunkt „Wiederherstellen“ auswählen, damit die Daten wieder auf dem Mac hinterlegt werden.


Weitere Möglichkeiten zur Datenrettung

01 Wer nicht auf „Time Machine“ zugreifen möchte oder die gewünschten Dateien nicht finden kann, kann sich ein sogenanntes Recovery-Programm für Mac zulegen. Diese Programme gibt es in verschiedenen Ausführungen im Internet – kostenlos oder gegen einen geringen Kaufpreis. Nach der Installation der Software analysiert diese die Festplatten des Macs und gibt anschließend eine Übersicht über gelöschte Dateien und ob sie wiederherstellbar sind. Sie können dann die Dateien auswählen, die sie retten möchten und diese vom Programm wiederherstellen lassen.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.