• Hardware

USB-Stick wird nicht (mehr) erkannt - was kann man machen? Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/d0/58/23/236_usbstick1_1334221127.jpg

So praktisch ein USB-Stick für den beruflichen und privaten Datentransfer auch ist, so schnell kann es jedoch passieren, dass bei der Nutzung Defekte in den Dateisystemen entstehen und der Stick vom PC nicht mehr erkannt wird. Nun ist eine schnelle Hilfe gefragt. Welche Möglichkeiten es gibt, die gespeicherten Inhalte dennoch auszulesen, erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Diese Problemlösungen können Ihnen helfen, damit der USB-Stick wieder erkannt wird...


01 Wenn nach dem Anstecken des USB-Sticks keine Fehlermeldung oder Ähnliches auftritt, aber trotzdem keine Inhalte angezeigt werden, kann auch ein defekter Anschluss die Ursache sein. Dies können Sie prüfen, indem sie einen anderen Stick anstecken. Wenn der PC auch hier nicht reagiert, dann ist die Verbindung zum Mainboard gestört. Hier hilft nur eine Reparatur des Computers beim Fachmann.

02 Wenn jedoch andere Flash-Speicher erkannt werden, nur der fragliche USB-Stick nicht, dann ist von einem Problem mit dem Datenträger auszugehen. Dafür kann bei Modellen mit Schreibschutz die aktivierte Schreibsperre verantwortlich sein. Diese erkennen Sie an einem kleinen Schieberegler, denn Sie auf „off“ bzw. „aus“ oder „entsperrt“ stellen sollten. Entfernen Sie dann das Speichermedium vom PC und stecken es erneut an. Wenn der Stick nun erkannt wird, dann war die Sperre die Ursache der Probleme.

03 Wenn Sie Windows XP oder Vista als Betriebssystem nutzen, kann das kostenlose Programm "USB Fehlerbehebung 2.2" Hilfe bieten, welches über verschiedenen Downloadportale erhältlich ist. Laden Sie die zugehörige USB-Fehlerbehebung.exe herunter und installieren Sie diese. Folgen Sie dabei den Anweisungen des Programms. Das Tool hilft Ihnen dabei, alte Einträge in Ihrem Gerätemanager zu löschen, danach wird die Treiberdatenbank Ihres Betriebssysteme (INF-Cache) von der Software bereinigt und schließlich der PC neu gestartet.



04 Wenn auch dies nicht hilft, dann stecken Sie den Stick an einen anderen Computer an. Manchmal wird der Flash-Speicher auf anderen Rechnern mit älterem oder neuerem Betriebssystem erkannt. Auch wenn Sie hier die auf dem Laufwerk gespeicherten Dateien nicht direkt öffnen können, so wird der Speicher-Stick zumindest manchmal im Dateimanager (Arbeitsplatz) angezeigt. Klicken Sie auf diesen mit der rechten Maustaste und wählen Sie im Menü „Eigenschaften“ die Kartei „Tools“ und dort „Fehlerprüfung“.

05 So gelingt es in einigen Fällen, dass die Dateien auf dem USB-Stick wieder erkannt werden. Diese Inhalte können Sie nun auf den PC kopieren (nicht verschieben) und dort speichern. Gelingt es nicht, die Dateien zu kopieren, können Sie alternativ versuchen, diese zu öffnen und die geöffneten Dokumente oder Bilder auf dem PC zu speichern (natürlich nicht erneut auf dem Stick).

06 Sollte all dies nicht helfen, können Sie sich auch an einen IT-Fachmann wenden, der mit speziellen Maßnahmen der Datenrettung versucht, noch einige Inhalte zurückzugewinnen. Allerdings ist dies meist sehr kostenintensiv.

[Das Bild ist von Debs (ò‿ó)♪ - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.