• Rezepte

Wie man einen Hamburger auf einem Grill brät Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Hamburger grillen - so wird´s ein richtig köstlicher Burger!

Auf einem Grill kann man man viele Leckereien zubereiten, nicht nur Steaks und Würstchen, auch Hamburger lassen sich auf einem Holzkohlengrill braten.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Sesambrötchen
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • Ei
  • Semmelmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • Olivenöl
  • 2 Gewürzgurken
  • 4 Scheiben Chester Käsescheiben
  • Ketchup
  • Tomaten
  • Senf (oder Mayonaise)
  • Blattsalat (Eisbergsalat)


Zubereitung

01 Zuerst werden die Zwiebeln geschält, dann diese , die Tomaten und den Blattsalat gründlich waschen. Eine Zwiebel, Gurken und Tomaten in Scheiben schneiden und 4 Blätter vom Salat ablösen.

02 Die andere Zwiebel in Würfel schneiden, mit Ei , etwas Salz und Pfeffer, sowie dem Semmelmehl zum Hackfleisch geben und mit sauberen Händen kneten, dabei gut vermischen und daraus 4 möglichst flache Buletten formen.

03 Nun den Grill vorbereiten mit Holzkohle füllen und den Grillrost nach dem Reinigen mit Olivenoel einfetten. Die Grillkohle gut durchglühen lassen und dann den vorbereiten Grillrost (je nach Ausführung des Grill's) anbringen.

04 Sobald ausreichend Hitze auf dem Grill vorhanden ist, die Buletten auflegen und von beiden Seiten gut durchbraten , je Seite ca.4-5 Minuten.



05 In der Zwischenzeit die Sesambrötchen aufschneiden, die untere Seite mit Ketschup und/oder Senf bestreichen, Zwiebelringe auflegen.

06 Die gebratene Bulette auf die vorbereitete untere Brötchenseite legen, oben drauf eine Scheibe Tomate und eine Scheibe Gewürzgurke geben, abschließend den Hamburger mit der oberen Hälfte des Sesambrötchens bedecken.


Tipps vom Küchenchef

  • Vor dem Auflegen der oberen Hälfte des Sesambrötchens eine Scheibe Chesterkäse auf den Hamburger legen, mit Sesambrötchen abdecken, fertig ist der Cheeseburger.
  • Für den größeren Hunger, statt je Bulette 125g Hackfleisch , 250 Gramm verwenden, dem Rezept wie beschrieben folgen und man hat einen Viertelpfünder gebraten.

Guten Appetit !

[Das Bild ist von rick - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.