• Garten

Wie man eine Hortensie richtig düngt und pflegt Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/6e/dc/a6/nophoto-wie2-84-1403293800-35-1406296839.png

Die Hortensie ist mit ihren prachtvollen Blüten nicht mehr aus unseren Gärten wegzudenken. Nicht nur in Bauerngärten sind die Hortensien ein Blickfang. Inzwischen haben es die Pflanzen mit den blauen oder rosa Blüten auch schon in die Ziergärten geschafft.

Hortensien benötigen wie viele andere Gartenpflanzen auch, eine spezielle Pflege. Darum sollten Sie Ihren Hortensien regelmäßig die benötigten Nahrungsmittel in Form von Dünger zuführen. Darüber hinaus haben Hortensien einen gewissen Anspruch an den Boden, damit sie prachtvolle Blüten entwickeln. Der Säuregehalt des Bodens bestimmt nämlich die Farbe der Blüten. Vor dem Pflanzen sollten Sie also den PH-Wert des Bodens bestimmen.


Wie Sie Ihre Hortensien pflegen, erfahren Sie in dieser Anleitung...

Utensilien

  • Teststreifen zum Bestimmen des PH-Wertes
  • stickstoffreichen Dünger
  • Flüssigdünger
  • eine Gießkanne mit Wasser
  • einen Spaten


Anleitung



01 Der PH-Wert des Bodens
Den PH-Wert des Bodens in Ihrem Garten, können Sie mit Teststreifen aus dem Gartencenter bestimmen. Hortensien blühen je nach Säuregehalt des Bodens in blau oder rosa. Prachtvolle, blaue Hortensien erhalten die blaue Farbe bei einem PH-Wert von 5,5. Eine rosa Blüte wird bei einem PH-Wert von 4 – 4,5 erreicht.

01 Das Pflanzen
Die ideale Pflanzzeit für Hortensien ist der Frühherbst, das heißt von Mitte September bis Mitte Oktober oder aber auch das zeitige Frühjahr, wenn keine starken Nachtfröste mehr zu erwarten sind. Als Standort sollten Sie einen leicht sonnigen bis halbschattigen Platz mit lehmigen, humusreichen Boden wählen. Vor dem Pflanzen, sollten Sie den Boden gut lockern und in das mit dem Spaten gegrabene Pflanzloch eine halbe Gießkanne (10 l) Wasser hinein schütten. Ist das alles erfolgt, können Sie Ihre Hortensie in das Pflanzloch setzen und mit dem restlichen Wasser gut angießen.

01 Düngung und Pflege
Hortensien benötigen für ein ideales Wachstum in erster Linie Wasser. An heißen Tagen sollten Sie Ihre Hortensien immer feucht halten. Aber Achtung, dabei darf keine Staunässe entstehen, denn diese mögen die Hortensien überhaupt nicht. Damit Ihre Hortensien große Blüten entwickeln, sollten Sie sie regelmäßig mit einem stickstoffreichen Volldünger, der wenig Phosphor enthalten sollte, düngen. Im Fachhandel werden auch spezielle Hortensiendünger angeboten. Alternativ eignen sich aber auch Düngemittel für Rhododendren und Azaleen. Handelsübliche Volldünger, wie Blau-Korn enthalten zu viel Phosphor und sollten daher gemieden werden. Die Düngung von Hortensien erfolgt im einmal im Früh- und einmal im Spätsommer als Langzeitdüngung. Wenn Sie Ihre Hortensien nicht im Beet ausgepflanzt haben, sondern Sie als Terrassenschmuck in Töpfe gepflanzt haben, eignet sich ein spezieller Flüssigdünger aus dem Fachhandel. Dieser wird einmal pro Woche dem Gießwasser beigemischt.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.