• Garten

wie man Erdbeeren pflanzt Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/79/11/77/nophoto-wie2-17-1403293181.png

Erdbeeren anbauen leicht gemacht - so geht´s Schritt für Schritt

Die leckeren roten Früchte einfach vom Garten direkt auf den Tisch – so schwer wie es sich anhört ist es gar nicht. Man braucht dafür keine großen Kenntnisse im Pflanzenanbau, sondern nur ein bisschen Geduld und viel Freude an der Gartenarbeit. Wer sich gerne „kümmert“ wird am Anbau von Erdbeeren seinen Spaß haben.

1 Balkon oder Garten? Was braucht man zum Anpflanzen?
Für den Anbau von Erdbeeren muss man nicht gleich ein großes Feld zur Verfügung haben. Es reicht ein kleines Beet oder auch ein Balkonkasten. Wer nicht so viel Platz hat, kann auch Hänge- oder Klettererdbeeren in Kübeln anbauen. Also einfach ein paar Pflanzen und etwas Kompost dafür besorgen und schon kann es losgehen.


2 Die Vorarbeit
Vor dem Pflanzen sollte man nachsehen, ob der Boden durchlässig und leicht sauer ist, denn dann wachsen die Erdbeeren besonders gut. Es besteht ein Risiko für Wurzelfäule wenn der Boden zu schwer ist. Zwei Wochen vorher sollte man das Beet umgraben um den Boden aufzulockern und die Nährstoffe der Erde zu verteilen. Auch sollte man die Erdbeeren vor dem Pflanzen mit der Wurzel noch einmal ins Wasser legen, damit diese sich voll saugen können.

3 Das Pflanzen selbst
Die beste Zeit um Erdbeeren anzupflanzen ist der Spätsommer (zwischen Juli und August). Der Pflanzenabstand sollte zwischen 25 und 30 cm, der Reihenabstand 60 bis 80 cm betragen. Auch die Pflanzentiefe sollte hier beachtet werden. Am besten man setzt die Erdbeerpflanze so, dass der Wurzelhals leicht mit Erde bedeckt ist.



4 Pflege nach dem Pflanzen
Nach dem Pflanzen benötigen die Erdbeeren ausreichend Wasser. Aber man sollte sie auch nicht zu viel oder zu spät gießen, damit die Blätter der Pflanze gut austrocknen können. Der Boden muss regelmäßig gelockert und auch das schädliche Unkraut entfernt werden. Zum Düngen der Pflanzen ist frischer Mist gut geeignet, jedoch zur Pflanzenzeit schädlich. Am besten gibt man ihn im Herbst auf das Beet der Erdbeeren und arbeitet ihn gut in den Boden ein.

5 Tipps
Besonders auf Krankheitsanzeichen achten. Sind die Erdbeerpflanzen z.B. von Bodenspinnmilben befallen, sollte man unbedingt etwas gegen die Schädlinge unternehmen, da sich der Schaden sonst auf alle Erdbeerpflanzen verteilen kann.

[Das Bild ist von seelensturm - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.