• Beschwerden

Wie man einen Knutschfleck entfernt - diese Möglichkeiten gibt es Hot

Knutschfleck: ruckzuck ist er weg!
Nach einer langen Nacht voller wilder Partys ist das Erwachen am nächsten Morgen meist sowohl erschreckend als auch überraschend. So können unerwünschte und von Anderen definitiv nicht gerne gesehene optische Erinnerungen in einigen Situation ein ziemliches Problem darstellen. In der Rangliste der unbeliebten Erinnerungen an Partys sind Knutschflecke in einer relativ hohen Position - Sowohl die eigenen Eltern als auch der Chef sehen sie nicht gerne und ganz abgesehen davon ist die Situation dem Betroffenen sehr peinlich. Daher ist es auf jeden Fall sehr ratsam, immer einige Tipps zu kennen, wie man diese so schnell wie möglich entfernen oder zumindest schlechter sichtbar machen kann. Im Laufe der Jahre haben sich zahlreiche Tricks angesammelt, mit denen sich ein Knutschfleck schnell eindämmen oder sogar vertreiben lässt.


Benötigte Utensilien für die unterschiedlichen Verfahren

  • Eiswürfel in einem Tuch (im Idealfall aus Stoff) eingewickelt

  • Konzentrierter Zitronensaft
  • Wundsalben
  • Cremes oder Gele für Sportverletzungen
  • Heparinsalbe
  • Zahnpasta
  • Essigwasser

  • Abdeckstift


Die folgenden Methoden helfen je nach Stärke und Alter des Knutschfleckes unterschiedlich schnell und intensiv, die meisten Abhilfen dämmen nur die Ausweitung eines kürzlich entstandenen Knutschfleckes ein. Im Zweifelsfall können aber auch ohne weitere Probleme alle Varianten kombiniert oder nacheinander ausgeführt werden.



01 Beim "frischen" Knutschfleck hilft Eis
Sofern der Knutschfleck noch sehr frisch ist, ist die effektivste Bekämpfung die Behandlung mit Eis. Am Besten einfach einige Eiswürfel in ein Handtuch einwickeln und auf die betroffene Stelle drücken. Alle, die für die es erträglich ist können zur noch besseren Hilfe auch das Tuch weglassen. Hier ist der Grund der Wirkung folgender: Durch die Einwirkung der Kälte wird die betroffene Stelle deutlich weniger stark durchblutet, wodurch die Ausbreitung und weitere Rötung des Blutergusses, der ein Knutschfleck medizinisch gesehen ist, verhindert wird.

02 Essig, Zitrone, Cremes & Zahnpasta
Sollten keine Eiswürfel vorhanden oder die Kälte einfach nicht erwünscht sein, so kann die Stelle des sich bildenden Blutergusses auch mit Essigwasser (wenn überhaupt, dann nur sehr leicht verdünnt), konzentriertem Zitronensaft oder verschiedenen in den benötigten Utensilien angeführten Salben und Cremes sowie auch der Zahnpasta eingerieben werden. Alle Substanzen sollten der Theorie zu Folge die Gefäße durch den Säureanteil um einiges verengen und so die weitere Ausbreitung und stärkere Rötung des Blutergusses verhindern.

03 Wenn gar nichts mehr geht: der Abdeckstift
Wenn keine lange "Behandlung" des Knutschflecks möglich oder erwünscht ist, kann der Bluterguss auch ganz einfach mit Abdeckstift versteckt werden, sofern er nicht ohnehin unter einem Kleidungsstück verwinden wird.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.