• Reinigen und Flecken entfernen

Natürliche Mittel gegen Flecken Hot

Kennen Sie schon diese tollen Putz- und Pflegetipps?

Toll, dass man beim Putzen auf die chemische Keule verzichten kann. Denn mit natürlichen Mitteln kriegt man so manches Malheur in den Griff.

01 Kartoffel- gleich doppelt gut
Die tolle Knolle ist gleich doppelt zu gebrauchen: Die Schale hilft beim Entkalken von Vasen, die Stärke säubert Teppiche. Und so geht´s: Schalenstücke mit etwas Wasser und Spülmittel in die Vase füllen, kräftig schütteln und nach dem Auskippen gut nachspülen. Für den Teppich 300 Gramm Kartoffelstärke mit drei Esslöffeln Seifenflocken mischen. Den Mix in den gesaugten Teppich einarbeiten und nach einer halben Stunde wieder aufsaugen.

02 Schwarztee sorgt für glänzende Flächen
Klare Fenster und gepflegte Möbel? Mit Schwarztee kein Problem. Und so geht´s: nach dem Putzen die Fensterscheiben mit verdünntem Schwarztee abreiben und mit Zeitungspapier gut nachpolieren. Für glänzende Holzmöbel wird der Schwarztee mit Babyöl gemischt.


03 Kratzer weg mit Haselnuss
Oberflächliche Kratzer im Holz haben keine Chance gegen eine Haselnuss. Und so geht's: die Nuss halbieren und mit der Schnittstelle so lange über die Kratzer reiben, bis sie nicht mehr sichtbar sind. Dann mit einem weichen Tuch vorsichtig nachpolieren.

04 Weißwein packt Rotwein
Der übelste aller Flecke ist immer noch der Rotweinfleck - doch den bekommt man mit einem nahen Verwandten prima wieder weg: mit Weißwein! Und so geht's: den frischen Rotweinfleck sofort mit Weißwein übergießen. Dessen Säure neutralisiert die Farbpigmente des Rotweins. Nach einer Weile mit einem Tuch oder Küchenpapier aufnehmen und abtupfen.

05 Mit Salz hartnäckige Beläge wegscheuern
Spuren von Tee und Kaffee in der Tasse oder Kanne? Da hilft nur Salz. Und so geht's: ein feuchtes Tuch (oder Küchenkrepp) mit Salz bestreuen und die Stellen damit scheuern. Mit klarem Wasser nachspülen. Extra-Tipp: Hartnäckige Nikotinflecke auf dem Aschenbecher lassen sich damit auch spurlos entfernen.

Man muss nicht immer gleich etwas Neues kaufen. Die richtigen Pflegetipps sorgen dafür, dass man lange Freude an den alten Sachen hat.

[Das Bild ist von ingridtaylar - via Flickr - vielen Dank]

DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.