• Reinigen und Flecken entfernen

Wie man Autositze mit einfachen Hausmitteln reinigt - Schritt-für-Schritt erklärt Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Autositze mit Hausmitteln richtig reinigen
Der Frühling kommt, die Winterreifen kommen runter und die Zeit ist reif für einen gründlichen Frühjahresputz Ihres Fahrzeuges. Meistens gönnen wir unserem treuen 4-rädrigen Begleiter ja nur eine kurze Fahrt durch die Waschstraße mit anschließendem Kurzsaugvorgang über Sitze und Fußmatten am Münzsauger der Waschstraße. Doch der Winter mit Schmutz und Dreck, die Schokoladeflecken der Kinder vom Ski Trip in die Berge, die matschigen Ränder der Pfoten Abdrücke Ihres Hundes, oder der Kaffeefleck vom letzten Drive-In Besuch - die verschwinden mit dieser Kurzbehandlung nicht.


Wenn Ihre Sitzbezüge wieder tip-top werden sollen so können Sie es natürlich gleich zum Autoaufbereiter oder in die Werkstatt Ihres Vertrauens bringen. Sie können auch den nächsten Fachmarkt stürmen und alle möglichen Reinigungsmittel und Spezialtücher kaufen. Es geht jedoch auch deutlich günstiger und einfacher. Hier erfahren Sie, wie Sie mit vorhandenen Hausmitteln Ihre Sitzbezüge ganz einfach wieder auf Vordermann bringen können.

Materialien
Fangen Sie ganz einfach an - die folgenden Mittel sollten auch in Ihrem Haushalt zu finden sein.

  • eine leere Sprühflasche (z.B. vom Blumensprühen oder eine leere Flasche Fensterreiniger)
  • Spülmittel, ca. ein Finger breit
  • Feinwaschmittel, ein "Stamperl", also in etwa 4cl
  • Reinigungsschwamm
  • Microfasertuch
  • Staubsauger mit Polsterbürste und Fugendüse


Richtig reinigen
So legen Sie erfolgreich los

01 füllen Sie in die leere Sprühflasche ein wenig Spülmittel und das Feinwaschmittel ein. Füllen Sie die Flasche mit warmem Wasser auf. Anschließend verschließen und gut durchschütteln.



02 Saugen Sie die Sitzbezüge gründlich mit dem Staubsauger ab. Die Fugendüse erleichtert das saugen in den Fugen und Ritzen.

03 Sprühen Sie mit der hergestellten Lösung die Sitze gleichmäßig ein. Mit dem Reinigungsschwamm verreiben Sie die Lösung gründlich und massieren den Reiniger so in die Verschmutzungen ein.

04 Nach ca. 2 Stunden Wartezeit bei geöffneten Autofenstern sollten Ihre Sitzbezüge wieder trocken und sauber sein. Mit dem angefeuchteten Microfasertuch nachreiben und das Ergebnis wird Sie zufriedenstellen.


Hilfreiches und Tipps

  • für hartnäckige Flecken holen Sie sich ein Glas aus Ihrer Küche. Sprühen Sie den Fleck ein und stülpen Sie das Glas über den Fleck mit der Öffnung nach unten. Wie beim schröpfen in der Arztpraxis bewegen Sie nun das Glas über die Oberfläche. Das massiert den Fleck heraus.
  • Lüften Sie Ihr Fahrzeug während der Prozedur und die nächsten Tage oft und gut um keine Schimmelbildung zu riskieren.
  • Sollten Sie einen Waschsauger Ihr Eigen nennen, so reinigen Sie die Bezüge zum Schluss einmal damit mit reinem handwarmem Wasser.
  • Je nach verwendetem Weichspüler wird Ihr Auto wochenlang angenehm duften. Sie sparen sich also zukünftig Duftbäume im Auto - greifen Sie sich zukünftig Ihren Lieblings Weichspülduft.
  • Mit der gleichen Methodik können Sie übrigens auch den Dachhimmel und die Fußmatten behandeln.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.