• Reinigen und Flecken entfernen

Wie man Nagellack aus Kleidung entfernt - Schritt für Schritt erklärt Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Das Lackieren der Finger- oder Fußnägel ist nach wie vor sehr beliebt, denn mit relativ Aufwand erzeugt man eine große und schöne Wirkung. Diesen Trend aufgreifend, hat die Kosmetikindustrie brillante Farben und schnell trocknende Lacke in Einklang gebracht. Eine Kombination, der kaum eine Frau widerstehen kann.
Leider kann es beim Lackieren passieren, dass Ihre Kleidung einen Fleck abbekommt. Wem das schon passiert ist, weiß: bloßes Waschen mit der Waschmaschine reicht hier nicht aus. Doch mit nur wenigen Hilfsmitteln, Fingerspitzengefühl und etwas Geduld ist dieses Problem leicht zu beheben.


Utensilien

  • Nackellackentferner (alternativ Aceton oder auch Waschbenzin)
  • 2 Wattebäusche
  • evtl. 1 Ohrtupfer
  • saugfähiger, sauberer Stoff
  • eine herkömmliche Waschmaschine


Anleitung

01 Ist der Nagellack frisch, können Sie überschüssigen Nagellack mit einem Wattebausch oder Ohrtupfer aufnehmen. Dadurch lässt sich der restliche Nagellack einfacher entfernen.

02 Egal ob Sie sich für Nagellackentferner, Aceton oder Waschbenzin entscheiden (siehe unten "Tipps"), testen Sie immer die Verträglichkeit Ihrer Kleidung mit dem Reinigungsmittel. Es lässt sich nie anhand des Materials oder der Farbe sagen, ob und wie der Stoff mit der Chemikalie reagiert. Geben Sie dazu ein wenig Reinigungsflüssigkeit auf einen Wattebausch. Suchen Sie eine unauffällige Stelle an der betroffenen Kleidung, beispielsweise am Saum oder einem Stück Flickenstoff. Tupfen Sie vorsichtig den getränkten Wattebausch auf die ausgewählte Stelle.



03 Warten Sie einige Minuten auf die Reaktion der Kleidung mit dem Nackellackentferner, Aceton oder Waschbenzin. Wenn es zu Verfärbungen kommt, sollten Sie auf die weniger aggressive Variante zurück greifen. Generell gilt: Waschbenzin ist aggressiver als Aceton, Aceton ist aggressiver als Nagellackentferner. Wiederholen Sie die Verträglichkeitsprobe an einer unauffälligen Stelle.

04 Ist es zu keinen Verfärbungen oder sonstigen Schädigungen an der Kleidung gekommen, können Sie nun den Nagellack-Fleck entfernen. Legen Sie dazu den sauberen saugfähigen Stoff unter die mit dem Fleck versehene Stelle. Beträufeln Sie einen weiteren Wattebausch mit der Reinigungsflüssigkeit und entfernen Sie den Fleck aus Nagellack. Tupfen Sie dazu vorsichtig wiederholend den getränkten Wattebausch auf die betroffene Stelle bis der gesamte Nagellack entfernt ist.

05 Waschen Sie anschließend Ihre Kleidung sofort in üblicher Art und Weise mit der Waschmaschine.


Tipps

  • Versuchen Sie keinesfalls den Fleck abzukratzen, denn das schädigt die Gewebestruktur und lässt den Fleck tiefer ins Gewebe eindringen.
  • Bei derben Stoffen wie Baumwolle oder Leinen können Sie Aceton oder Waschbenzin verwenden.
  • Verwenden Sie Nagellackentferner ohne Öl. Er sollte nicht rückfettend sein, da sonst bei der Behandlung Fettflecke auf Ihrer Kleidung entstehen, die Sie erneut behandeln müssten.
  • Um in Zukunft vorzubeugen, legen Sie sich ein altes Handtuch über den Schoß oder lackieren Sie Ihre Nägel in Unterwäsche.

[Das Bild ist von jronaldlee - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.