• Reinigen und Flecken entfernen

Wie man verfärbte Wäsche ohne Bleichmittel entfärbt Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Verfärbte Wäsche ohne Bleichmittel entfärben - Schritt für Schritt erklärt
Jeder weiß wovon die Rede ist, denn die meisten haben schon einmal das Malheur erlebt. Man öffnet die Waschmaschine und die Wäsche ist nicht mehr schneeweiß, sondern rot, grün oder blau. Ist die Wäsche erst einmal verfärbt, ist das Entfärben prinzipiell nicht so leicht.


Verwaschene Wäsche: Wie kann es dazu kommen?
Man ist abgelenkt oder passt nicht richtig auf und ein rotes T-Shirt gerät zwischen die weiße Wäsche, und schon ist die ganze Wäsche rot verfärbt. In den meisten Fällen handelt es sich um neue Kleidungsstücke, welche über überschüssige Farbe verfügen und beim Waschvorgang geht die überschüssige Farbe ins Wasser über und dringt in die anderen Textilien ein.

Verfärbte Wäsche: wegwerfen oder entfärben?
Es gibt nur zwei Lösungswege, wenn die Wäsche verfärbt ist. Entweder man entsorgt die eingefärbte Wäsche oder man versucht sie zu entfärben. Die Entfärbungsmittel aus den Supermarkt enthalten grundsätzlich scharfe Bleichmittel, aber es gibt auch durchaus sehr gute Hausmittel, welche die Wäsche schonend entfärben.

Materialien

  • Wasser
  • Eimer
  • Löffel
  • Spülmaschinentabs oder Zahnpflegetabs
  • Verfärbte Wäsche


Verfärbte Wäsche entfärben: Schritt-für-Schritt-Anleitung

01 Der erste Schritt besteht darin, dass man die verfärbte Wäsche in einem Eimer legt.



02 Anschließend erhitzt man Wasser und gießt es in dem Eimer über die verfärbte Wäsche. Dann nimmt man entweder Zahnreinigungstabs oder Spülmaschinentabs (pro Vorgang vier Tabletten) und gibt sie in dem Eimer hinein.

03 Nun nimmt man einen Löffel und rührt solange das Wasser, bis sich die Tabs total aufgelöst haben. Das Wasser wird während des Rührens farbig, da die Tabs, während sie sich auflösen schon ziemlich schnell beginnen, die Farbe sehr schonend aus der Wäsche zuziehen.

04 Das verfärbte Wasser wird gründlich abgegossen und die entfärbte Wäsche sollte zur Sicherheit noch einmal in die Waschmaschine gegeben werden, um bei einen erneuten Waschvorgang, die eventuell restliche Farbe gänzlich raus zu waschen.


Tipps

  • Bei der nächsten Wäsche sollte man daran denken, ein Farbauffangtuch mit in die Waschmaschine zulegen. Dieser Lösungsansatz schont die Umwelt und die Wäsche verfärbt nicht mehr.
  • Entfärber aus den Handel sind nicht zu empfehlen, denn diese enthalten wie schon bereits eingangs erwähnt scharfe Bleichmittel.
  • Sehr achtsam sollte man mit Kleidungsstücken umgehen, welche mit Applikationen oder Metallknöpfen verziert sind, denn diese vertragen überhaupt keine scharfen Bleichmittel und werden optisch unschön sowie verschlissen. Für weiße Kleidungsstücke aus Baumwolle oder Leinen können auch normale Bleichmittel verwendet werden. Ist aber das verfärbte Kleidungsstück aus Chemiefaser, ist ein Entfärben generell nicht mehr möglich.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.