• Betriebssysteme

Wie man Programme unter Linux installiert Empfehlung Hot

https://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Wie werden Programme unter Linux installiert?

Linux erfreut sich zunehmendem Interesse auch bei privaten Anwendern. Meistens findet dabei eine Standardinstallation den Weg auf den Rechner, die, so umfangreich sie auch sein mag, doch nur eine Auswahl der verfügbaren Programme präsentieren kann. Welche Möglichkeiten gibt es also die Software an meine Wünsche und Bedürfnisse anzupassen? Sogenannte Linux-Distributionen mit Namen wie Ubuntu oder Suse liefern neben dem eigentlichen Betriebssystem noch eine Fülle von Anwendungen mit, die mithilfe der Paketverwaltung installiert und natürlich auch wieder entfernt werden können.


01 Die Paketverwaltung starten
Das Werkzeug zur Paketverwaltung ist im Menü unter Paketmanager, Synaptic, YaST oder so ähnlichen Punkten zu finden. Der Ausdruck Paket mag verwirren, wird aber verständlich, wenn man weiß, dass die Pakete nicht nur Programme, sondern auch Schriften, Hilfeseiten, Übersetzungen und vieles mehr enthalten können. Die Paketverwaltung bietet einen zentralen Überblick über alle installierten und alle verfügbaren, aber nicht installierten Pakete. Eingeteilt in Kategorien zeigt sie zunächst den Paketnamen und -status an. Wird ein Paket ausgewählt, werden Informationen zu Inhalt, Version und was das Programm leisten kann angezeigt.

02 Ein Programm finden
Entweder stöbert man einfach durch die Kategorien und findet etwas, das neugierig macht, oder man sucht gezielt. Auch dazu bietet die Paketverwaltung einige Hilfen, von der einfachen Suche nach Stichworten in der Beschreibung bis zu komplexen Filtern. “Foto” und “verwalten” führt z.B. zu Programmen für die Pflege einer Fotosammlung.



03 Das Programm installieren
Dazu muss der Paketverwaltung nur mitgeteilt werden, welche/s Programm/e installiert werden sollen und dann der Installationsvorgang gestartet werden. Den Rest erledigt der Computer. Die Herausgeber der Linux-Distributionen stellen im Internet in ständig aktualisierten und geprüften Quellen die Pakete bereit und sorgen dafür, dass sie aufeinander abgestimmt sind. Falls also ein Programm weitere Dateien benötigt, lädt sie die Paketverwaltung automatisch mit herunter. Für diesen Schritt sind unbedingt Root/Administrator-Rechte erforderlich!

04 Herumspielen erlaubt
Die Paketverwaltung ist ein sehr ausgefeiltes System, das für uneingeschränkte Lauffähigkeit sorgt. Man kann bedenkenlos experimentieren, Programme ausprobieren und wieder entfernen oder Anwendungen aus der Standardinstallation löschen. Nur wenn tatsächlich Warnungen erscheinen, ist Vorsicht geboten.

Sicher gibt es noch andere Wege, Programme unter Linux zu installieren. Sie erfordern aber meist eine tiefere Kenntnis der Materie und sind oftmals steinig. Sicherer und bequemer ist es, im Rahmen der Distribution zu bleiben. Nicht selten stehen über 30000 Pakete zur Verfügung, da sollte für jeden Geschmack eigentlich etwas dabei sein.


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.