• Reparaturen

Wie man undichte Fenster abdichtet Hot

https://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/be/cb/b7/80_fensterabdichten_1285700618.jpg

Wenn es kalt in der Wohnung wird: undichte Fenster abdichten

Wie alles andere im Leben auch, kann im Laufe der Zeit auch im Haus fast alles kaputt gehen bzw. nicht mehr voll funktionstüchtig sein. Die Spuren von Witterungseinflüssen, von Jahreszeiten, vor allem dem Winter, Smog etc. insbesondere in Großstädten, sind ein wichtiger Faktor, den man als Mieter bzw. Hausbesitzer stets im Auge behalten sollte.

Das Thema Fenster, die über die Zeit undicht werden, d.h. Kälte oder sogar Regen in den Raum herein lassen, ist häufig auch Gegenstand von Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermieter, denn undichte Fenster wirken sich direkt auf die Heizleistung und damit auf die Heizkostenabrechnung aus. Da erlebt dann mancher sein blaues Wunder!


Luft und Kälte durchlassende Stellen entstehen oft einfach durch das Verziehen der Fensterrahmen, die gerade in Altbauten häufig aus Holz sind. Ebenso kann auch das umgebende Mauerwerk, wenn es alt ist, erodieren, so dass Risse, oft nur haarfeiner Art, entstehen.

Dagegen helfen einige einfache Maßnahmen:

01 Die Stellen um die Fenster herum regelmäßig überprüfen, indem man z.B. eine Feder an einzelne Stellen hält. Wenn diese sich kalt anfühlt, so erkennt man, ob es von draußen her "zieht! Diesen Trick kann man auch mit einer Kerze machen: Bewegt sich die Flamme, die man am Fenster entlang fährt, kommt Luft herein. So ist der konkrete Punkt des Lecks auch direkt gefunden.

02 Sollte dem so sein, umgehend den Vermieter informieren, der einen Handwerker beauftragt, der eine fachmännische Prüfung vornimmt und die undichte Stelle beseitigt.



03 In Selbsthilfe kann man auch Klebestreifen zum Abdichten, z. B. von der Firma Molto, benutzen. Wichtig ist hierbei, die Stelle großzügig abzukleben, also z.B. die ganze Länge des Rahmens zu füllen. Hier ist Sparsamkeit fehl am Platze und kann zu weiteren Mehrkosten führen!

04 Grundsätzlich gilt also: Aufmerksamkeit als oberstes Gebot; fühlt sich ein Raum trotz ständigem Heizen klamm an, muss man der Ursache auf den Grund gehen - und schnell handeln!

[Das Bild ist von tiegeltuf - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.