• Dekoration

Wie man ein Dachfenster selber einbaut Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/11/e7/e6/239_dachfenster_1334828339.jpg

Ein Dachfenster selbst einbauen - kein Problem!

Einen schummrigen Dachboden zu einem hellen, freundlichen Wohnraum ausbauen, vielleicht sogar zu einem weitläufigen Studio – der Traum ist leichter zu realisieren, als viele denken. Und wie sollte der erste Grundsatz dazu lauten? Na klar: „Es werde Licht!“

Wie? Natürlich durch den Einbau einer angemessenen Zahl an Fenstern. Der lässt sich durchaus auch in Eigenregie verwirklichen.


Werkzeug

Außer einem fachkundig zusammengestellten Fensterbausatz benötigen Sie dafür nicht viel mehr als

  • einen Akku-Schrauber
  • Hammer
  • Säge
  • Cutter
  • Bleiwage

Insgesamt ist eine sorgfältige Planung im Grunde von größerer Bedeutung als die eigenen handwerklichen Qualitäten, denn die müssen wirklich nicht besonders groß sein.

Vorbereitung

01 Zunächst stellt sich die Frage: Brauche ich zum Einbau eines Dachfensters eine Baugenehmigung? Die deutschen Landesbauordnungen unterscheiden sich da bisweilen. Generell gilt: Wer in einem Mehrfamilienhaus nachträglich Fenster einsetzen will, um aus einem Speicher einen Wohnraum zu machen, braucht eine Baugenehmigung. In Einfamilienhäusern genügt eine Bauanzeige – meistens.

02 Ebenso sollten Sie sich darüber klar werden: Wie viele Fenster brauche ich? Wie groß sollen diese sein? Und wo genau sollen sie platziert werden?

03 Eine Dachstube nur mit Giebelfenstern zu versehen, schafft oft nicht genug Licht. Gauben auszubauen und mit Fenstern zu versehen, ist recht aufwendig. Die meisten Gestaltungsmöglichkeiten, was Lichteinfall und Aussicht angeht, bieten Dachflächenfenster. Sie lassen sich auch mit vergleichsweise wenig Aufwand montieren.

Der Abstand zum Boden sollte etwa 1,20 Meter betragen. Und am leichtesten gestaltet sich ein Fenstereinbau zwischen zwei Sparren. Wenn dagegen ein Sparren durchtrennt werden muss, weil die Öffnung breiter werden soll, muss die Statik des Daches neu berechnet werden – da sollte ein Fachmann hinzugezogen werden.


Anleitung

Im Prinzip gibt es zu jedem Fensterbausatz eine eigene Einbauanleitung. Im Großen und Ganzen vollziehen sich die Arbeitsschritte so:

01 Mit einem Cutter eine Öffnung in die Unterspannbahn schneiden. Anschließend Ziegeln abdecken – von innen, das ist am sichersten. Gegebenenfalls Dachlatten in der Breite des Fensters absägen.

02 Fensterflügel „kopfüber“ aus dem Blendrahmen aushängen.



03 Mit einem Akkuschrauber Montagewinkel anbringen. Meist befinden sich Kennzeichnungen am Rahmen, die die exakte Einbauhöhe vorgeben.

04 Hilfslatte an Dachpfannen anlegen und festschrauben. Mit der Bleiwaage überprüfen, ob alles im Lot sitzt.

05 Blendrahmen einsetzen, ausrichten und an den Montagewinkeln festschrauben.

06 Fensterflügel erstmal probeweise einsetzen, um reibungslose Funktion und Passgenauigkeit zu überprüfen. Gegebenenfalls mit Keilen korrigieren, anschließend Fensterflügel wieder aushängen.

07 Dachsteine ums Fenster herum entfernen. Unterspannbahn am Blendrahmen festtackern, überflüssiges Material mit Cutter entfernen.

08 Abdeckrahmen einsetzen, um die Räume zwischen Fenster und Dach abzudichten. Auf Bündigkeit achten und verschrauben.

09 Den oberen Abdeckrahmen am Schluss einsetzen. Vorsicht: Bleche sind scharfkantig!

10 Dachziegeln wieder aufbringen, Fensterflügel einsetzen, falls mitgeliefert, Bleischürze ums Fenster herum auflegen und dem Dach anpassen – fertig!

[Das Bild ist von dierk schaefer - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.