• Rezepte

Wie man Apfelmarmelade selber macht Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/51/e2/f8/237_apfelmarmelade_1334575503.jpg

Leckere Marmeladen bereichern jeden Frühstückstisch. Ihre Qualität hängt ganz entscheidend von der richtigen Auswahl der Früchte ab. Diese sollten frisch und gerade reif sein. Angeschlagenes Obst, an dem sich Insekten bereits verewigt haben, eignet sich nicht. Ideal sind Früchte aus dem eigenen Obstgarten oder direkt vom Erzeuger. Wenn es einmal schnell gehen muss kann übrigens auch tiefgefrorenes Obst (Achtung: noch gefroren wiegen) für die Herstellung von Marmeladen verwendet werden.


Ein besonders vitaminreicher und rund um das Jahr frisch erhältlicher Alleskönner ist der Apfel. Als Kompott, Gelee oder Mus, für Kuchen, Torten und als Basis für Marmeladen – mit Äpfeln darf variiert werden. Außerdem enthalten sie reichlich Pektin - und das ist die Basis für erfolgreiches Gelieren bei der Herstellung von Marmelade. Warum also nicht auch aus Äpfeln eine Marmelade herstellen? Mit diesem Rezept kein Problem...

Zutaten für ein Glas Apfelmarmelade (370 Gramm)

  • 250 Gramm Apfel-Fruchtfleisch, vorzugsweise säuerlich, zum Beispiel die Sorte Golden Delicious, sie hat ein starkes Aroma, oder die Frühsorte Delbar Estivale
  • Saft einer halben Zitrone oder einer halben Orange
  • ein Teelöffel gemahlene Vanille oder eine Vanilleschote
  • je eine Messerspitze gemahlenen Ingwer und Zimt
  • 125 Gramm handelsüblicher Gelierzucker

Zubereitung

01 Die gewaschenen Äpfel schälen, vierteln und ihr Kerngehäuse entfernen.

02 Das Fruchtfleisch würfeln, in einer Schüssel mit dem Zucker, den Gewürzen und dem Saft mischen. Schüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken, und das Ganze im Kühlschrank durchziehen lassen (etwa über Nacht).



03 Ein Marmeladenglas und den Schraubdeckel unter heißem Wasser spülen und auf einem Tuch abtrocknen lassen.

04 Die vorbereitete Fruchtmischung in eine beschichtete Pfanne heben und bei starker Hitze etwa sieben Minuten köcheln lassen. Die Masse zwischendurch umrühren. Etwa zwei Minuten vor dem Ende der Kochzeit die Fruchtstücke mit einer Gabel zerdrücken. Der Schaum muss nicht entfernt werden.

05 Die Fruchtmasse mit einer Kelle sofort in das Marmeladenglas füllen, bis etwa einen Zentimeter unter den Rand. Das Glas fest zuschrauben und kopfüber auf ein Tuch stellen, bis es abgekühlt ist. Dadurch wird der Inhalt sterilisiert und hält sich länger.

Tipps

  • Die Fruchtmischung kann mit 2 cl Calvados verfeinert werden.
  • Für eine Apfel-Birnen-Marmelade je 125 Gramm dieser Früchte verwenden.
  • Statt des Gelierzuckers 150 Gramm Zucker verwenden, diesen karamellisieren und mit 20 Gramm gehackten Pekannüssen, Mandeln oder Haselnüssen zu dem Fruchtfleisch geben und in der Pfanne wie beschrieben kochen.
  • Wer Marmeladen in der Konsistenz etwas fester mag, kann die Kochzeit um fünf Minuten verlängern.
  • Marmeladen lichtgeschützt und bei einer Temperatur zwischen 15 bis 18 Grad Celsius aufbewahren.

[Das Bild ist von erix! - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.