• Garten

Wie man einen Rasen vertikutiert Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/9f/84/bf/nophoto-wie2-58-1403292851.png

Jedes Frühjahr dasselbe: der lange Winter hat dem Rasen zugesetzt, die starke Nässe hat zur vermehrten Bildung von Moos beigetragen. Spätestes jetzt ist der richtige Zeitpunkt mit der Pflege des Rasens zu beginnen. Um den Rasen wirkungsvoll von Moos zu befreien, sollte man diesen vertikutieren.


Benötigte Utensilien

  • Ein motorbetriebener Vertikutierer
    und/oder
  • Handvertikutierer
  • Federbesen

Anleitung

01 Zuerst werden mit dem Handvertikutierer alle Grenzflächen und Ränder bearbeitet. Dazu den Handvertikutierer auf den Rasen setzten und in Richtung Körper ziehen, danach wieder von sich weg drücken. So gleiten die Messer durch sämtliche Schichten der Grassode und rupft dabei heraus, was nicht in den Rasen gehört.

02 Den oben genannten Vorgang so lange wiederholen, bis fast nur noch der blanke Boden zu sehen ist. Am besten funktioniert das Vertikutieren wenn der gleiche Fleck aus unterschiedlichen Richtungen bearbeitet wird.



03 Das oben genannte Verfahren ist genauso für den motorgetriebenen Vertikutierer geeignet. Dabei fährt man mit dem Vertikutierer genauso lange in unterschiedlichen Richtungen über den Rasen, bis kaum mehr Rasenfilz vorhanden ist. Nach jedem kompletten Durchgang sollte dabei die Fläche abgebrochen werden. Würde man erneut mit dem motorgetriebenen Vertikutierer darüber fahren, würde es die abgestorbenen Pflanzenreste wieder in den Boden drücken.

04 Auch mit der Vertikutiermaschine sind drei bis vier Durchgänge erforderlich. Sollte es danach nicht besser sein ist es empfehlenswert nochmals mit der Hand nach zu vertikutieren. Der Rasen ist perfekt vertikutiert wenn dieser nach dem Abtrocknen ohne Flecken ist, also eine einheitliche Farbe hat.

05 Damit der Rasen auch wirklich perfekt wird, sollte nach dem Vertikutieren noch der Federbesen eingesetzt werden. Damit auch die allerletzten Reste entfernt werden, muss der Federbesen mit ausreichend Druck geführt werden. Werden noch kleinere Stellen Moos gefunden, können diese mit einer kratzenden Seitwärtsbewegung des Metallbesens noch beseitigt werden.

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Menge Material durch das Vertikutieren aus dem Rasen herausgeholt wird. Genauso erstaunlich ist auch das Resultat, allerdings ist das Endergebnis nicht gleich sichtbar.

  • Es dauert in etwa zwei bis drei Wochen bis der Rasen sich vom Vertikutiereinsatz erholt hat, doch dann ist der Rasen prachtvoller und satter den je.
  • Die ideale Rasenhöhe zum Vertikutieren sind 4 Zentimeter. Zudem sollte der Rasen ziemlich trocken sein.
  • Die Schnitttiefe beträgt im Idealfall drei bis fünf Zentimeter. Dabei gilt der Rat, lieber den Rasen zweimal im Jahr höher zu vertikutieren als nur einmal im Jahr und zu niedrig.

[Das Bild ist von seelensturm - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.