• Reinigen und Flecken entfernen

Wie man alle Waschprogramme der Waschmaschine optimal nutzt Hot

http://wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Wer diese Tipps kennt, nutzt alle Programme optimal

Nur Weißes und Buntes bei 30, 40 oder 60 Grad? In Ordnung, aber Ihre Waschmaschine kann viel mehr. Unsere Tipps verraten, was so alles sauber aus der Trommel kommen kann.

01 Das Normalwaschprogramm
Das Standardprogramm für Weiß- und Buntwäsche, auch für stark verschmutztes. Tolles Extra: Scheinbar hoffnungslos verdreckte Sport- und Turnschuhe bei 30 Grad mit etwas Waschpulver waschen. Zur Schonung der Trommel diese mit Handtüchern ausstopfen.

02 Das Feinwaschprogramm
Mit hohem Wasserstand schont das Feinwaschprogramm alle empfindlichen Textilien von der feinen Unterwäsche bis zu Sachen mit Stickereien. der feinen Unterwäsche bis zu Sachen mit Stickereien, Applikationen oder Aufdrucken. Tolles Extra: Seidenstrümpfe in einen Wäschebeutel (oder auch Kissenbezug) geben und im Feinwaschgang bei 30 Grad waschen. Die niedrige Schleuderzahl schont die Teile.


03 Das Pflegeleicht- Programm
Eigentlich für pflegeleichte Textilien aus Kunstfasern gedacht, ist das Pflegeleicht-Programm auch prima für unempfindliche Buntwäsche. Tolles Extra: Die Waschzeit ist viel kürzer als bei Normalwäsche. Außerdem knittern die Textilien weniger, wenn die Trommel nicht so voll gestopft wird.



04 Das Wollwasch-Programm
Die extrem empfindliche Wolle darf nur im gleichnamigen Waschgang oder per Hand gewaschen weiden. Tolles Extra: Spielsachen und Kuscheltiere aus Plüsch, Nylonstrümpfe, Spitze, Seide, Daunenkleidung und sogar Schlafsäcke können problemlos im Wollwaschgang gewaschen werden.

05 Das Schleuderstopp-Programm
Das Schleuderstopp-Programm ist gedacht für große, knitterempfindliche Textilien wie Gardinen oder Tischdecken. Sie bleiben im letzten Spülwasser liegen. Geschleudert wird erst, wenn der Trommel-Inhalt direkt danach zum Trocknen aufgehängt wird. Tolles Extra: Hemden und Blusen lassen sich auch leichter bügeln, wenn sie gleich nach dem Schleudern aufgehängt werden, statt noch einige Zeit aufeinanderzuliegen.

Lamm- und Schaffelle tropfen nach der Handwäsche noch stundenlang den Boden voll. Deshalb vor dem Aufhängen die Feile einfach in die Waschmaschine stopfen und kurz bei niedriger Drehzahl anschleudern.

[Das Bild ist von Anna Oates - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.